Frau lässt sich Marionettenfalten behandeln

Marionettenfalten straffen – jüngeres Aussehen

Sanfter Ausgleich der Falten mit Fadenlifting, Hyaluron, Radiofrequenz oder Injektionslipolyse

Mit Marionettenfalten bezeichnet man die Falte, die sich im Laufe der Zeit relativ senkrecht von den Mundwinkeln aus Richtung Kinnlinie bilden.
Sie entstehen u.a. durch den alterungsbedingten Verlust von Kollagen 1, Elastin und Hyaluron im Gewebe.

Wie können wir die Marionettenfalten behandeln?

Um die seitliche untere Mundpartie zu straffen, stehen uns verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

Unterspritzung mit Hyaluron

Mit einem geeigneten Hyaluronfiller können die Falten sanft ausgeglichen und die Mundpartie geglättet werden.

Weitere Informationen zur Unterspritzung mit Dermalfillern finden Sie hier.

Fadenlifting

Mesofäden
Mit vielen kleinen Fädchen, die unter die Haut gebracht werden und sich nach einiger Zeit wieder auflösen, kann das Gewebe stabilisiert werden. Der durch die Fäden angeregte Kollagenaufbau sorgt für eine Straffung des Gewebes.
Mehr zum Thema Fäden lesen Sie hier.

Zugfäden
Um die untere Wangenpartie zu straffen, kann auch mit einem Fadenlifting mit Zugfäden gearbeitet werden. Hierzu werden Fäden, die mit Widerhaken besetzt sind, ins Gewebe eingebracht, das Gewebe im Anschluss über die Haken gestrafft. Der so entstandene Liftingeffekt sorgt auch für eine Straffung der Marionettenfalten.
Möchten Sie mehr zum Thema Zugfäden wissen? Klicken Sie hier.

Injektionslipolyse
Die als “Fettwegspritze” im Volksmund bekannte Behandlungsmethode kann dann indiziert sein, wenn die Überhänge des Gewebes mit durch Fettpölsterchen verursacht werden. In die Fettpölsterchen injiziert sorgen die Wirkstoffe dafür, dass die Aussenhüllen der Fettzellen aufbrechen, der Inhalt frei und vom Körper abgebaut werden kann. Hier werden in der Regel 3-5 Behandlungen im Abstand von mindestens 8 Wochen empfohlen.
Weitere Informationen zur Injektionslipolyse lesen Sie hier.

Radiofrequenz
Auch mit einer Behandlung mit Radiofrequenz kann ein Straffung des Gewebes erreicht werden. Das Gewebe in der Tiefe wird erwärmt, sodass ein “Kollagen-shrinking” (die kollagenen Fasern ziehen sich zusammen) entsteht.
Für ein optimales Ergebnis sind 5-8 Behandlungen notwendig.
Weitere Informationen zur Methode Radiofrequenz finden Sie hier.

HIFU
Eine Straffung des Gewebes ist auch mit HIFU, auch Ultraschall-Lifting genannt, zu erreichen. Diese nicht-invasive Behandlung regt den Reparaturmechanismus der Kollagenfasern an. Der Straffungseffekt ist nach ca. 3 Monaten sichtbar.

Video zur Behandlung von Marionettenfalten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier geht’s zu Ihrem Ästhetik-Experten in der Nähe

NOCH NICHT GEFUNDEN,
WAS SIE SUCHEN?